Mnozil Brass live in Teningen – ein Muss für Jede/n Blasmusikfan

Auch nach 22 Jahren im Dienste der gelebten Blechmusik beweisen die Herren von Mnozil Brass ungebrochenen Optimismus und bewegen sich mit Ihrer neuen Show zielsicher und mühelos durchs geblasene Paradies. Slapstick trifft auf schwarzen Humor und die Lippen vibrieren mit einem satten pffrrr im Dienste der Sache. YES, YES, YES, das neue Konzertprogramm des einzigartigen Septetts wird aufgrund einer Vielzahl von Coverversionen, Eigenkompositionen und fulminanten Choreografien erneut eine Darbietung der ganz besonderen Art. Das Talent zur Improvisation sowie ein unglaubliches Zusammenspiel auf der Bühne machen die Konzerte zu außergewöhnlichen Erlebnissen die die Zuschauer staunend und zufrieden nach Hause schicken.

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Musiker, Personen, die sitzen und Personen, die stehen

Mit YES YES YES erscheint nun ultimativ und wie bei jeder neuen Show von Mnozil Brass das beste, spontanste und humorvollste Programm aller Zeiten (Zitat W. Brandstötter), welches auch diesmal wieder die schönsten Konzertsäle der Welt restlos ausverkaufen wird. YES, YES, YES! Weil einmal Yes nicht reicht! Regie: Ferdinando Chefalo. Mnozil Brass von.bis heute Das Gasthaus Mnozil steht im 1. Wiener Bezirk. Direkt gegenüber der Musikhochschule. Ein Glück, fanden sich doch im Jahre 1992 sieben junge Blechbläser zu regelmäßigen Musikantenstammtischen bei Josef Mnozil zusammen. Aus klassischer Volksmusik wurde bald angewandte Blechmusik, grundsätzlich ohne Noten gespielt, geeignet für alle Lebenslagen: typische Blasmusik, Schlager, Jazz und Popmusik, Oper und Operette. Ohne Furcht, Tadel und Vorbehalte, dafür mit sehr viel Wiener Schmäh und großer Raffinesse. Mnozil Brass spielen mittlerweile ca. 130 Konzerte im Jahr weltweit: quer durch ganz Europa ebenso wie in Israel, Russland,China, Taiwan, Japan, Kanada, Amerika und Australien. Sie füllen Häuser wie das Burgtheater in Wien, das KKL in Luzern, die Royal Albert Hall in London, das Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, die Jahrhunderthalle in Bochum, die Opernhäuser von München, Stuttgart, Wiesbaden und Leipzig, das Thalia Theater in Hamburg, das Düsseldorfer Schauspielhaus und das Berliner Ensemble. Das Gasthaus Mnozil füllen sie selbstverständlich auch, aber anders. Mnozil Brass hat einen beeindruckenden kreativen Output. Seit 2000 kam fast jährlich eine neue Produktion auf die Bühne.
Quelle: Veranstalter

Foto: www.stahlzeit.com

Best Of Tour
am 13. April 17 in der Ludwig Jahn Halle in Teningen.

STAHLZEIT ist die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzt neue Maßstäbe. Für RAMMSTEIN Fans eine perfekte Alternative des Originals, denn die verblüffende Ähnlichkeit des STAHLZEIT-Frontmanns Heli Reißenweber in Aussehen, Stimme und Performance mit RAMMSTEIN-Sänger Till Lindemann.
Freuen Sie sich ebenso auf eine beeindruckende Pyroshow.

The Glory Gospel Singers

singen am Freitag, 13. Januar um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche Teningen.

In ihren bunten Roben und mit ihrem kraftvollen Gesang füllen sie den Altarraum und die Kirche völlig aus. Seit 20 Jahren begeistert die Gruppe unter der Leitung der charismatischen Phyllis McKoy Joubert das deutsche Publikum. Der Chor wurde durch zahlreiche Konzerte in Japan, Europa und Skandinavien sowie verschiedene Fernsehauftritte bekannt. Auf dem Programm stehen beliebte Gospel-Klassiker.

 

 

Karten-Vorverkaufstellen: Sunshine Reise-Center Teningen, Teninger Cafe & Backshop.

Einlass und Abendkasse ab 18.30 Uhr.

Die Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen veranstaltet am Samstag, 17. Dezember ihr Jahreskonzert in der Ludwig-Jahn-Halle. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ins Foyer ab 19 Uhr. Bei dem Konzert, erstmalig unter der musikalischen Leitung von Dirigent Michael Bockstahler werden festliche, rhythmische und besinnliche Klänge zu hören sein. Das gemeinsame Jugendorchester Teningen-Mundingen wird den Konzertabend eröffnen mit einem musikalischen Besuch im Zirkus und einem Medley der größten Hits von Bruno Mars.

Die Gesamtkapelle entführt die Zuhörer in märchenhafte und verwunschene Welten. So darf das Publikum sich auf eine musikalische Erzählung der Abenteuer von Schneewittchen und den sieben Zwergen, die bekannte Vertonung von Goethes Zauberlehrling durch Paul Dukas und Victor Herberts „March of the Toys“ freuen. Besondere Höhepunkte sind auch Auftritte von außergewöhnlichen Solisten. Elias Braun hat in diesem Jahr das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold errungen und wird das ruhige, aber anspruchsvolle Stück „Trompeters Wiegenlied“ vortragen. Zudem wird in diesem Jahr ein in Teningen selten gehörtes Instrument zu bestaunen sein: Chiharu Asami vom philharmonischen Orchester des Freiburger Theaters wird auf ihrem Fagott das ungarische Stück „Andante e Rondo Ungarese op. 35“ von Karl Maria von Weber sowie die beliebte und beschwingte Polka „Der alte Brummbär“ zu Gehör bringen. Die Freunde traditioneller Blasmusik kommen mit Richard Strauss ‚“Königmarsch“ auf ihre Kosten und das Abschlussstück „A Holly Jolly Christmas Medley“ wird das Publikum in die vorweihnachtliche Nacht entlassen.

Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf bei allen aktiven Musikern, sowie an der Abendkasse.